Fußball-WM: Schweiz besiegt Ecuador mit 2:1

Brasilia – Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat sich die Schweiz gegen Ecuador mit 2:1 im ersten Vorrundenspiel der Gruppe E durchgesetzt. Beide Seiten begannen hektisch und mit zahlreichen Fehlpässen. Xhaka testete in der 13. Minute den ecuadorianischen Torhüter.

Ecuador störte den Schweizer Spielaufbau durch frühes Pressing ab der Mittellinie und lauerte auf Konter. In der 22. Minute kam Ecuador durch Valencia nach Vorlage von Ayoví mit 1:0 in Führung. In der ersten Hälfte fehlten der Schweiz die Ideen, das frühe Pressing zu überwinden und die Mannschaft beschränkte sich auf Fernschüsse. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff traf Mehmedi zum 1:1-Ausgleich nach einem Eckstoß. In der ersten Phase der zweiten Hälfte trat die Schweiz sehr viel engagierter und druckvoller auf, jetzt fehlte der ecuadorianischen Mannschaft die Mittel, um dem Sturmlauf zu trotzen. Erst ab der 60. Minute gestaltete sich die Partie wieder etwas offener, jedoch dominierte die Elf von Ottmar Hitzfeld weiter die Begegnung. In der 70. Minute traf Drmić für die Schweiz, jedoch entschied der Schiedsrichter in einer knappen Entscheidung auf Abseits. Die Schweiz hielt das Heft in der Hand und nutzte die gesamte Breite des Feldes für Angriffe auf Ecuador. In der letzten Minute der Nachspielzeit traf Seferović zum 2:1-Siegtreffer für die Nati.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige