0.2 C
Memmingen
Samstag. 27. November 2021 / 47

Fußball im Allgäu

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Was den Bereich Sport angeht, ist das Allgäu extrem vielseitig und sorgt immer wieder für positive Nachrichten in einschlägigen Magazinen. Ob in der Leichtathletik, beim Boxen oder im Motorsport – die Allgäuer haben schon so einige Profisportler hervorgebracht. Immer wieder warten sie mit neuen Ausnahmetalenten auf, die sich bis zur Spitzenklasse durchbeißen. Natürlich gibt es in Südschwaben und im Allgäu auch eine Menge Fußballvereine, die in manchen Fällen ursprünglich nur Teil eines Turnervereins waren, sich aber mit der Zeit als unabhängige und eigenständige Fußballvereine etablieren konnten – und um einige dieser Spieler und Vereine soll es in diesem Artikel gehen.

Innovative Erweiterungen

Ein bekanntes Beispiel eines Teams aus dem Bereich Allgäu und Südschwaben ist der FC Memmingen, welcher bereits im Jahre 1907 als Teil des Memminger Turnvereins gegründet wurde und sich 1924 dann endgültig von den Turnern abspaltete. Der Verein steht heute immerhin auf dem siebten Platz der ewigen Tabelle der Regionalliga Bayern. Es gibt auch viele Fußballer, die im Allgäu ihre ersten Kicker-Erfahrungen sammelten und später ihren Weg zu den Profis in anderen Regionen fanden. Patrick Sontheimer begann beispielsweise auch im FC Memmingen, wo er bis zu den C-Junioren spielte. 2013 konnte er dann zur Spielvereinigung Greuther Fürth wechseln und spielt seit diesem Jahr bei Viktoria Köln.

Erwähnenswert ist auch der Fall des FC Wangen 05. Nach dem Gründungsjahr 1905 verbesserte sich das Team stetig und gehörte ab dem Ende der 50er-Jahre bis in die 70er sogar zur höchsten Amateurklasse. Die Fußballerin Valeria Kleiner, die später als U-20-Nationalspielerin und Bundesliga-Spielerin bei Bayer 04 Leverkusen spielte, trat beispielsweise in der Jugend für den FC Wangen auf den Platz.

Ein weiterer bekannter Verein im Kreis Allgäu ist der FC Kempten, kurz FCK, der sich 1908 ebenfalls als reiner Fußballverein von einem Turnverein löste und bis 1957 fünf Mal schwäbischer Meister werden konnte. Während er in den darauffolgenden Jahren zwar keinen sonderlichen Erfolg erzielte, konnte er 1999 erstmals in die Oberliga Bayerns aufsteigen und sich in den letzten Jahren in den höheren lokalen Spielklassen etablieren.

Wichtig zu erwähnen, wenn man über Fußballvereine im schwäbischen Raum spricht, ist außerdem der FC Augsburg. Im Jahr 1907 gegründet, spielte sich dieser Verein in den Farben Rot, Grün und Weiß im Jahre 2011 sogar bis in die Bundesliga. 2015 erzielten sie mit dem Einzug in die Europa League einen weiteren großen Erfolg. Seit dem 26. April 2021 ist der ehemalige Fußballer Markus Weinzierl Cheftrainer dieser Profimannschaft.

Bekannte Profikicker aus dem Allgäu

Und auch einige Profifußballer kommen aus dem Allgäu. Der in Riedlingen geborene Mario Gómez beispielsweise begann seine Profikarriere damals beim VfB Stuttgart, wurde 2007 deutscher Meister und spielte anschließend viele Jahre für den FC Bayern München, mit dem er zahlreiche Erfolge feierte. Außerdem gehört Gómez seit August 2021 zum Experten-Team des Streamingdienstes Amazon Prime, der Spiele der UEFA Champions League überträgt. Und auch Janik Haberer ist ein erwähnenswertes Beispiel: Der mittlerweile 27-jährige kommt ursprünglich aus dem Allgäu, spielt beim SC Freiburg und steht mit diesem Verein derzeit auf dem dritten Platz in der Bundesliga, hinter Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Trotz dieser guten Platzierung ist Freiburg laut aktuellen Bundesliga-Quoten bei Buchmachern wie Betano kein Anwärter auf Meisterschaft, sondern liegt mit einer Quote von 200.00 (Stand: 09.11.2021), gemeinsam mit Bayer 04 Leverkusen, auf Platz vier.

Photo by SeppH (Author), Pixabay Licence (Licence)

Kürzliche Events

Die momentanen Events im Schwaben-Derby zeigen uns die Comeback-Qualitäten des bereits angesprochenen FC Augsburg, der gegen den VfB Stuttgart mit 4:1 gewann. Dieser Erfolg zeigt, dass die Mannschaft wieder auf dem aufsteigenden Ast zu sein scheint.

Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein, welche großartigen Teams und Einzeltalente der Raum Südschwaben und das Allgäu in Zukunft noch hervorbringen werden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE