-0.9 C
Memmingen
Donnerstag. 15. April 2021 / 15

Füssen-Ziegelwies | Österreicher Polizeibeamte löschen das Feuer unter Zuhilfenahme von Uniformteilen

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Montagnachmittag, 22.02.2021, kam es um 16.45 Uhr, in Füssen-Ziegelwies zu einem Böschungsbrand am nördlichen Lechufer gegenüber dem Walderlebniszentrum.

Österreichische Polizeibeamte, die im Rahmen von Kontrollen an der Grenze eingesetzt waren, bemerkten das Feuer. Wegen der lang anhaltenden Trockenheit drohte der Brand sich schnell auszubreiten. Um dies zu verhindern, löschten die Beamten das Feuer mittels Feuerlöscher und kurzerhand unter Einsatz von persönlichen, im Lech getränkten, Uniformteilen.

Verdächtig waren dabei drei Jugendliche mit einem Hund, welche zuvor vergebens versuchten, das ausufernde Feuer zu löschen und dann von der Brandstelle in Richtung Lechfall flüchteten. Nach der Brandbekämpfung wurden die bayerischen Polizeikollegen informiert.

Die Polizeiinspektion Füssen führt nun die Ermittlungen weiter und bittet um sachdienliche Zeugenhinweise insbesondere zu den drei Jugendlichen mit Hund, die sich Montagnachmittag im Bereich Lechfall bzw. Faulenbach aufgehalten haben sollen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE