Füssen | Abgängige Rentnerin (77) – Einsatzkräfte können Vermisste wohlbehalten auffinden

Am späten Donnerstagnachmittag, 17.10.2019, meldete ein Rentner seine 77-jährige Ehefrau auf der Polizeiinspektion Füssen als vermisst. Der Mann war zuvor mit seiner dementen Frau zu Besuch in Füssen, Lkrs. OStallgäu. Gegen 15:00 Uhr verloren sich die beiden in der Altstadt aus den Augen. Nach erfolgloser Suche wand sich der Mann hilfesuchend an die Polizei. Um die Frau noch vor der Nacht und den kälteren Temperaturen zu finden, begann deshalb eine großangelegte Suchaktion nach der 77-Jährigen in und rund um Füssen. Hierbei waren unter anderem neun Polizeibeamte aus Füssen, Pfronten und Kempten eingebunden. Zusätzlich wurden diese durch die örtliche Feuerwehr mit 22 Mann unterstützt.

Durch die koordinierte Suche mit den Einsatzkräften in verschiedenen Suchbereichen konnte die Vermisste schließlich drei Stunden nach der Mitteilung im Stadtgebiet Füssen wohlbehalten wiedergefunden und in die Obhut ihres Ehegatten gebracht werden.