Füssen | 19-jähriger Memminger Eishockeyfan zeigt Polizisten den Stinkefinger – auch 1,8 Promille entschuldigen das nicht

17-09-2013_ecdc-memmingen_indians_ev-fussen_vorbereitungsspiel_eishockey_poeppel_new-facts-eu20130917_0102

Foto: Pöppel/Symbolbild

Während des Eishockeyspiels EV Füssen gegen den ECDC Memmingen musste der Sicherheitsdienst einen 19-jährigen Memminger aus dem Füssener Block entfernen. Der Fan aus Memmingen schubste dort immer wieder Zuschauer. Ihm wurde daraufhin ein Stadionverbot ausgesprochen. Zu Beginn des dritten Drittels randalierte der alkoholisierte junge Mann erneut im Eingangsbereich, woraufhin mehrere Polizeibeamte hinzugerufen wurden. In dessen Verlauf zeigte der Mann den eingesetzten Kräften den Stinkefinger und beleidigte diese mit seinem derben Vokabular. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Ihn erwartet nun mindestens eine Anzeige wegen Beleidigung.