4.4 C
Memmingen
Freitag. 05. März 2021 / 09

Flughafen Memmingen | Randale nach verpasstem Flug – Polizeieinsatz am Klinikum

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Sonntagmorgen, 13.12.2020, war ein 59-jähriger Mann so aufgebracht darüber, dass er seinen Flug verpasst hatte, dass er lauthals im Terminal des Allgäu Airports in Memmingerberg herumschrie.

Als er daraufhin von Polizeibeamten der Grenzpolizeigruppe angesprochen wurde, verhielt sich der Herr sehr aggressiv und uneinsichtig. Da er sich weigerte, das Terminal zu verlassen, wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Diesem kam der Fluggast nicht nach; er schrie weiterhin und fuchtelte wild vor den Beamten umher, weshalb er in Gewahrsam genommen werden sollte. Hierbei leistete der alkoholisierte Mann Widerstand, indem er sich körperlich sperrte. Er beleidigte die Polizeibeamten fortwährend und ließ sich nicht beruhigen. Zudem hatte er noch Betäubungsmittel bei sich. Den 59-Jährigen erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Der Mann wurde in eine Abteilung des Bezirkskrankenhauses im Klinikum Memmingen mit mehreren Polizeistreifen verbracht. Dort kündigte sich dann ein Bekannter telefonisch bei der Polizei an, dass er seinen Freund wieder abholen wird aus der Einrichtung. Daraufhin waren gegen Sonntagmittag zahlreiche Polizeistreifen vor dem Memminger Klinikum. Es kam zu keinen weiteren Störungen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE