Fifa sperrt Beckenbauer provisorisch

Franz Beckenbauer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Franz Beckenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Zürich – Der Fußball-Weltverband Fifa hat Franz Beckenbauer am Freitag provisorisch für eine Dauer von 90 Tagen für jegliche nationale und internationale Tätigkeit im Fußball gesperrt. Die Sperre wurde vom Vizevorsitzenden der rechtsprechenden Kammer der Fifa-Ethikkommission, Alan Sullivan, auf Antrag des Vorsitzenden der Untersuchungskammer, Michael J. Garcia, ausgesprochen und gelte ab sofort, wie die unabhängige Ethik-Kommission der Fifa am Freitag mitteilte. Das mutmaßliche Vergehen stehe im Zusammenhang mit der fehlenden Kooperation von Beckenbauer in einer Untersuchung der Ethik-Kommission: So sei der „Kaiser“ wiederholt angefragt worden, in einem persönlichen Interview oder durch die Beantwortung schriftlicher Fragen, Informationen zu liefern.

„Der Entscheid basiert auf Art. 83 Abs. 1 des Fifa-Ethikreglements, da davon ausgegangen werden kann, dass es zu einem Vergehen gegen das Ethikreglement gekommen ist und dass es nicht möglich sein wird, früh genug eine reguläre Entscheidung zu fassen“, teilte die Fifa-Ethikkommission weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige