Fellheim | Brand im Industriepark – Leerstehendes Wohnhaus in Vollbrand

2020-04-27_Unterallgaeu_Fellheim_Brand_Industriepark_Feuerwehr_Poeppel_IMG_6614

Foto: Pöppel

Am Montagmorgen, 27.04.2020, gegen 05.30 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Donau-Iller der Brand eines Gebäudes auf dem Gelände eines Industrieparks in Fellheim, Lkrs. Unterallgäu, gemeldet. Umgehend wurden die Feuerwehren Fellheim, Babenhausen, Boos, Buxheim, Heimertingen, Memmingen, Niederrieden, Pleß, UG-ÖEL Klosterbeuren alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte eine Rauchwolke von weiten gesichtet werden. Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Fellheim die Alarmstufe auf B4 erhöht. Ein weiterer Löschzug der Feuerwehr Memmingen rückte an. Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein seit längerem leerstehenden Wohnhaus.

Die Feuerwehr bekämpfte den Gebäudebrand von allen Seiten, auch von oben über die Drehleiter. Die Löschwasserversorgung konnte aus einem naheliegenden Bach sichergestellt werden. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Angrenzende Gebäude und Hallen konnte die Feuerwehr schützen. Wie es zu dem Brand kam müssen die Ermittlungen der Kriminalpolizei Memmingen ergeben. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Brandschaden auf 80.000 Euro.