"FAZ"-Mitherausgeber Frank Schirrmacher ist tot

Frankfurt/Main – Frank Schirrmacher, Mitherausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und Bestseller-Autor, ist im Alter von 54 Jahren überraschend verstorben. Das teilte die Zeitung am Donnerstag mit. Er hatte im Jahr 1985 als Feuilleton-Redakteur bei der „FAZ“ angefangen und war 1994 als Nachfolger von Joachim Fest in das Herausgeber-Gremium berufen worden.

Schirrmacher wurde im September 1959 in Wiesbaden geboren. Er galt als einer der bedeutendsten deutschen Intellektuellen und wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. Einem größeren Publikum wurde Schirrmacher insbesondere durch die Veröffentlichung seines Buches „Das Methusalem-Komplott“ im Jahr 2004 bekannt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige