Ex-Bundespräsident Wulff: Rücktritt war falsch

Berlin – Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff hat seinen Rücktritt vom Amt als falsch bezeichnet. „Ich wäre auch heute der Richtige im Amt“, so Wulff am Dienstag bei der Vorstellung seines Buches „Ganz oben, ganz unten“ in Berlin. Zurückgetreten sei er, weil ihm der Antrag auf Aufhebung seiner Immunität keine Wahl gelassen habe.

Neben dieser Einschätzung übte Wulff auch scharfe Kritik daran, wie er während der Affäre behandelt worden sei. Seiner Ansicht nach hätten sich Medien und Justiz „gegenseitig die Bälle zugespielt“, worin er eine Gefahr für die Demokratie sehe. Er wolle jedoch nicht alle Medien „über einen Kamm scheren“, es gebe in Deutschland auch einen Qualitätsjournalismus, „auf den wir stolz sein können.“ Generell solle das Buch keine Abrechnung, sondern eine Darstellung seiner Sichtweise sein, so Wulff weiter. Dabei räume er auch eigene Fehler ein. Das Buch wird am Mittwoch erscheinen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige