EVP lehnt jede Er­wei­te­rung der EU auf Jahre hin­aus ab

Europaflagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Europaflagge, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Die Eu­ro­päi­sche Volks­par­tei (EVP) lehnt nach den Wor­ten ihres neuen Frak­ti­ons­chefs Man­fred Weber jede Er­wei­te­rung der EU auf Jahre hin­aus ab. „Eu­ro­pa muss be­grenzt wer­den. Wir wol­len einen Er­wei­te­rungs­stopp für die fünf Jahre die­ser Le­gis­la­tur­pe­ri­ode“, sagte Weber in einem Interview mit der Zeitung „Bild am Sonntag“.

Er zweifle zudem an einer Vollmitgliedschaft der Türkei. In die Of­fen­si­ve gehen soll­te Eu­ro­pa nach Über­zeu­gung We­bers im di­gi­ta­len Be­reich, um „den Me­ga-Un­ter­neh­men in den USA Pa­ro­li bie­ten“ zu kön­nen. „Wir brau­chen eine eu­ro­päi­sche Di­gi­ta­li­sie­rungs­of­fen­si­ve. Vor ei­ni­gen Jahr­zehn­ten ist es mit dem Zu­sam­men­schluss zum eu­ro­päi­schen Air­bus-Pro­jekt ge­lun­gen, in einer Schlüs­sel­spar­te wie­der wett­be­werbs­fä­hig zu sein.“ Das müsse auch hier ge­lin­gen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige