Ettringen – Siebnach | Feuerwehr kann Zimmerbrand schnell ablöschen – glücklicherweise keine Verletzten

6903323E-7BE1-4AB4-BF72-1D25A177C537

Foto: Bringezu

Am Dienstagabend, 02.06.2020, gegen 22:10 Uhr, wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West der Brand eines Kinderzimmers in einem Einfamilienhaus in Siebnach, Lkrs. Unterallgäu, mitgeteilt.

Ein an einer geistigen Behinderung leidender 21-jähriger Mann setzte einen handelsüblichen Toaster in seinem Schlafzimmer in Betrieb. Dabei fing die Matratze seines Bettes Feuer und brannte lichterloh. Durch das schnelle Einschreiten der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnräume verhindert werden. Nach ersten Ermittlungen vor Ort durch den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen (KDD) wird die Schadenshöhe derzeit auf circa 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Am Einsatzort waren über 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Ettringen, Siebnach und Schwabmünchen sowie des Rettungsdienstes und der Polizei eingesetzt. Weitere Ermittlungen werden durch ein Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen geführt.

 

Foto: Bringezu