Ettringen | Kellerbrand schnell gelöscht – Feuerwehr rettet Hund

Foto: Zwiebler/Symbolbild

Am Freitagmorgen, 18.10.2019, geriet der Brennholzraum im Keller eines Einfamilienhauses in Ettringen, Lkrs. Unterallgäu, in Brand.

Den Ermittlungen der Polizei und den Angaben der Hausbesitzerin zufolge, entstand der Brand wahrscheinlich durch einen Funkenflug, der sich von der Geschädigten unbemerkt beim Öffnen der Befeuerungsanlage ereignete. Zum Zeitpunkt der eigentlichen Brandentwicklung befand sich dann kein Hausbewohner mehr im Gebäude. Lediglich der Hund der Familie war noch zuhause. Ein Anwohner bemerkte die Rauchentwicklung und verständigte sofort die Feuerwehr über Notruf 112. Der Hund konnte durch die Feuerwehr unversehrt gerettet werden. Der Brand konnte ebenfalls erfolgreich bekämpft werden, sodass lediglich ein leichter Brandschaden in Höhe von 2.000 Euro entstanden ist. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Ettringen, Siebnach und Bad Wörishofen.