Erkheim | Unfall in der Hofeinfahrt

Symbolbild/Foto: Pöppel

Am Samstagmorgen, 08.02.2020, kam es in einer Hofeinfahrt in Erkheim, Lkrs. Unterallgäu, zu einem Unfall. Ein 26-Jähriger wollte einen Pkw enteisen. Hierzu stieg er zum Teil in den Pkw ein und startete den Motor. Er dachte, dass er den Leerlauf eingelegt hatte und ließ die Kupplung los. Hierbei sprang das Fahrzeug nach vorn und quetschte den jungen Mann zwischen der B-Säule des Pkws und einer Säule neben der Eingangstür des Wohnhauses ein. Der junge Mann wurde zur Abklärung von Verletzungen mit dem Rettungsdienst ins Klinikum nach Memmingen gebracht. Am Wohnhaus und am Pkw entstand ein Gesamtschaden von rund 2.500 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Nach Angaben der Betroffen ist am Pkw wirtschaftlicher Totalschaden entstanden und am Gebäude ebenfalls hoher Sachschaden. Die Schadensumme von 2.500 Euro dürfte Fehlerhaft sein.