Erkheim | Pkw geht in Flammen auf

Am Freitagmittag, 03.07.2020, gegen 12:45 Uhr, stellten Polizeibeamte der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Kempten während der Streifenfahrt in Erkheim, Lkrs. Unterallgäu, einen stark verrauchten Pkw in der Memmingerstraße fest.

Bereits zu Beginn schlugen kleine Flammen aus dem Motorraum. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Personen mehr im Fahrzeug. Durch die Streifenbesatzung wurde die Freiwillige Feuerwehr Erkheim alarmiert. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr wurde versucht das Feuer mittels einem Pulverfeuerlöschers einzudämmen. Die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr löschte das bis dahin in Vollbrand stehende Fahrzeug. Bei dem Einsatz wurde glücklicherweise niemand verletzt. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt im Motorbereich ausgegangen. Der Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.