Entwicklungsminister für mehr Nachhaltigkeit in deutschen Behörden

Gerd Müller, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gerd Müller, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesentwicklungsminister Geld Müller (CSU) möchte Ministerien und Behörden zu mehr Nachhaltigkeit anregen. Kriterien für eine entsprechende Zertifizierung würden derzeit entwickelt. „Dabei geht es um viele Fragen: Beschaffungswesen, Klimaneutralität. Was gibt es in der Kantine? Woher kommen Möbel und Büromaterialien?“, sagte er der „B.Z. am Sonntag“.

Ziel sei es, Produkten den Vorzug zu geben, die nach sozialen und ökologischen Standards hergestellt werden. „Es muss für alle attraktiv werden, sich einem Behördencheck zu unterziehen. Das muss in Mode kommen – bis hin zu den Städten und Kommunen“, so der Minister weiter. Deutschland hätte die Möglichkeit, „zum Vorzeigeland in Sachen Nachhaltigkeit“ zu werden. „Das reiche Deutschland kann sich faire Produkte und mehr Nachhaltigkeit leisten.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige