Ellzee | Material fängt Feuer – Zeugen löschen mit Wasser

Symbolbild

Am späten Sonntagabend, 29.03.2020, gegen 23:00 Uhr, kam es in einer Firma in Ellzee, Lkrs. Günzburg, zu einer Rauch- bzw. Brandentwicklung an einer Penta-Presse. Die Maschine wird dafür verwendet, Fleecestoff auf 280 Grad zu erhitzen. Dabei hat sich, laut Auskunft der anwesenden Arbeiter, ein Teil des Materials verfangen und entzündet. Ein offenes Feuer ist jedoch nicht entstanden. Die drei Zeugen löschten den Brand mittels Wasser ab. Verletzt wurde keiner der anwesenden Personen, jedoch wurde eine vorsorgliche Untersuchung durch die Besatzung des Rettungswagens vorgenommen.

Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die umliegenden Feuerwehren aus Ichenhausen, Wattenweiler und Wattenhofen waren zwar vor Ort, ein Eingreifen jedoch nicht erforderlich. Bei der Brandursache wird von einem technischen Defekt an der Presse ausgegangen, ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen.