Eishockey – Bye-bye Patrick, Willkommen Frank! Memminger Indians mit Veränderungen im Angriff

Foto: ECDC Memmingen

Foto: ECDC Memmingen

Kurz vor dem Start in die entscheidende Phase der Bayerischen Eishockey-Liga kommt nochmals Bewegung in den Kader von Vizemeister ECDC Memmingen: Wie schon länger bekannt ist, verlässt Stürmer Patrick Zimmermann die Indians wegen eines Auslandssemesters in den USA und wird am Sonntag, 11.01.2015, im Hauptrunden-„Endspiel“ gegen Germering um 18 Uhr seine vorerst letzte Partie bestreiten. Auf seinen Weggang reagieren die Memminger Verantwortlichen mit der Verpflichtung von Frank Kozlovsky. Der 25-jährige Angreifer war in den vergangenen Jahren Top-Torschütze beim Landesligisten ESV Burgau und will sich nun in der BEL beweisen.

Der Verlust des letztjährigen Topscorers Zimmermann tut Fans und Verantwortlichen gleichermaßen weh – doch inmitten des „Abschiedsschmerzes“ gibt es auch eine gute Nachricht: „Zimbo“ kommt wieder! Bevor der 23-Jährige kommende Woche zu seinem Auslandssemester nach Minnesota/USA aufbricht, einigte er sich mit dem Verein auf eine Vertragsverlängerung für die Saison 2015/2016. „Patrick war in den vergangenen Jahren ein Schlüsselspieler in unserem Team – und wird dies auch ab September wieder sein. Toll, dass er weiter ein Indianer bleibt“, so Obmann Sven Müller. Vorstand Helge Pramschüfer ergänzt: „Er wird uns die nächsten Wochen sicherlich sehr fehlen. Aber wir freuen uns mit ihm über die einmalige Chance, ein paar Monate in den USA zu studieren“. In der Indians-Familie will man Zimmermann nach seinem letzten Spiel am Sonntag am Hühnerberg gegen Germering gebührend verabschieden. Und auch der sympathische Stürmer will nicht gehen, ohne ein paar Worte an die ECDC-Fans zu richten: „Ich möchte mich ganz herzlich für die Unterstützung der Zuschauer in den vergangenen Jahren bedanken. Ich freue mich schon jetzt, kommende Saison wieder dabei zu sein“, so der Torjäger, der seinen Teamkameraden in den kommenden Wochen noch viel zutraut: „Gegen Germering machen wir jetzt erst mal den fünften Platz klar. Wir sind auf einem guten Weg – die Jungs haben dann alle Chancen in den Play-offs.“ Der gebürtige Augsburger spielt seit Dezember 2012 beim ECDC. In der Vizemeister-Saison im Vorjahr war er mit 57 Punkten (29 Tore/28 Vorlagen) in 41 Pflichtspielen Topscorer des Teams. Auch heuer gelangen ihm bereits 21 Punkte (9/12) in 22 Partien.

Die Lücke, die der 23-Jährige im Angriff hinterlassen wird, muss sicherlich von mehreren Akteuren zusammen geschlossen werden. Einer, der dabei helfen soll, wird am Sonntag voraussichtlich sein Debüt im rot-weißen Indians-Trikot geben: Vom ESV Burgau kommt Stürmer Frank Kozlovsky an den Hühnerberg. Auf den 25-Jährigen wurden die ECDC-Verantwortlichen aufmerksam, weil er in den vergangenen Jahren stets der Top-Torschütze beim Landesligisten war und in beeindruckender Manier scorte. 42 Punkte in 23 Spielen gelangen ihm in der Saison 2012/2013, vergangene Spielzeit waren es gar 45 in 17 Partien. Auch heuer netzte er schon wieder 13-mal ein – in seinem letzten Spiel für den ESV am vergangenen Sonntag in Oberstdorf erzielte er beim 6:5-Erfolg über die Eisbären stolze vier Tore. „Frank ist ein schneller Spieler mit einem großen Torinstinkt. Er wird ein bisschen Zeit brauchen, um sich an das Tempo in der Bayernliga-Spitze zu gewöhnen. Dann wird er uns sicher weiterhelfen“, so Obmann Müller über den zweiten Memminger Neuzugang nach Routinier Milan Vanek. Kozlovsky selbst will seine Chance auf höherklassiges Eishockey jedenfalls beim Schopf packen und sich im Indians-Kader etablieren. Das „Kennenlernen“ mit dem Neuen und der große Abschied von Patrick Zimmermann steigt am Sonntag beim packenden Hauptrunden-Finale gegen Germering am Memminger Hühnerberg. Nur mit einem Sieg ist der ECDC sicher für die Meisterrunde der Top-Fünf und das Play-off-Viertelfinale qualifiziert. Spielbeginn wird um 18 Uhr sein.