12.1 C
Memmingen
Samstag. 02. Juli 2022 / 26

Ein Toter und drei Schwerverletzte nach Sturz von Brüstung

-

Print Friendly, PDF & Email

Bei einem Sturz vom dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Nordrhein-Westfalen sind ein Mann gestorben und drei weitere Menschen schwer verletzt worden. Hinweise auf ein vorsätzliches Verhalten lagen nicht vor, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach am Freitag gemeinsam mitteilten. Laut Zeugenaussagen soll es am Donnerstagnachmittag zu persönlichen Streitigkeiten zwischen zwei 31-jährigen Männern und einer 40-jährigen Frau gekommen sein.
Ein 47-jährige Mann soll hinzugekommen sein, um zu schlichten. Es habe sich dann ein Gerangel zwischen den vier in der Nähe des Brüstungsgitters des Laubengangs entwickelt. Die Beteiligten waren demnach alle alkoholisiert. Im weiteren Verlauf brach das Gitter aus der Verankerung, und die vier stürzten aus dem dritten Stock in den Innenhof.
Rettungskräfte versorgten die am Boden liegenden Schwerverletzten. Der 31-Jährige konnte jedoch trotz Reanimationsversuchen nicht gerettet werden, er starb noch vor Ort.
Die anderen drei kamen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung auf.
Die hinzugerufene Bauaufsicht stellte fest, dass die Wohnungen des dritten Obergeschosses „aus Sicherheitsgründen aktuell nicht bewohnbar sind“. Sie wurden deshalb geräumt.
awe/cfm

© Agence France-Presse

X