20.1 C
Memmingen
Samstag. 02. Juli 2022 / 26

Rettungsdienst: Erneuter Beschuss auf ukrainische Hauptstadt Kiew am Morgen

-

Print Friendly, PDF & Email

Die russische Armee hat erneut in den frühen Morgenstunden die ukrainische Hauptstadt bombardiert. Ein 16-stöckiges Wohnhaus im östlichen Kiewer Stadtteil Darnizky sei am frühen Donnerstagmorgen getroffen worden, erklärte der ukrainische Rettungsdienst. „Nach vorläufigen Informationen wurden 30 Menschen geborgen, drei davon wurden verletzt. Eine Person wurde getötet.“
Der obere Teil des Gebäudes wurde teilweise zerstört und eine Wohnung im obersten Stockwerk beschädigt, wie AFP-Journalisten vor Ort berichteten. Fast alle Fenster des Gebäudes wurden zertrümmert und mindestens drei benachbarte Wohnblöcke beschädigt. Nach Angaben des Rettungsdienstes hatten herabstürzende Überreste einer im Anflug abgeschossenen Rakete den Schaden verursacht.
In den vergangenen Tagen waren durch Angriffe auf Kiew jeweils in den Morgenstunden nach ukrainischen Angaben mehrere Menschen getötet worden. Die Stadt verhängte am Dienstag eine Ausgangssperre, die am Donnerstagmorgen endete.
pe/isd

© Agence France-Presse

X