Dettingen | Hund springt in den Illerkanal – Hundebesitzer eilen zur Hilfe und kommen selbst in Not

Zwei Personen konnten sich am Sonntag, 17.11.2019, nicht mehr aus dem Illerkanal in Dettingen, Lkrs. Biberach/Riss, befreien.

Kurz vor 16.30 Uhr gingen ein 41-Jähriger und eine 30-Jährige mit ihren Hunden in der Werkstraße am Illerdamm spazieren. Einer der Hunde rannte die Böschung zum Illerkanal hinauf und sprang in den Kanal. Er konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Um den Hund zu befreien, stiegen die beiden Hundehalter ebenfalls in den Kanal. Da die Uferböschung sehr glitschig war, kamen sie nicht mehr aus dem Kanal und blieben knietief im Wasser stehen. Sie wählten den Notruf 112. Einsatz- und Rettungskräfte rückten an. Die Feuerwehr ließ eine Strickleiter in den Kanal. Damit konnten die Beiden selbst aus dem Kanal steigen. Augenscheinlich blieben sie unverletzt. Rettungskräfte brachten sie vorsorglich in ein Krankenhaus.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Dettingen und Erolzheim, die Wasserwacht und Notarzt und Rettungsdienst.