Denneberg – Pkw-Fahrerin übersieht Transporter – glücklicherweise nur Leichtverletzte

14-07-2014-unterallgaeu-ottobeuren-attenhausen-unfall-schwer-eingeklemmt-feuerwehr-groll-new-facts-eu_009

Symbolbild

Zwei Leichtverletzte, 20.000 Euro Sachschaden und eineinhalb Stunden Sperrung der St2011 waren die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstagvormittag, 06.05.2017, gegen 10:00 Uhr, zwischen Attenhausen und Ottobeuren, Lkrs. Unterallgäu, ereignete.

Eine 46-jährige Pkw-Fahrerin wollte aus Frechenrieden kommend nach links in die Staatsstraße einbiegen. Hierbei übersah sie offenbar den Kleintransporter, in welchem ein 39-Jähriger mit seinem achtjährigen Sohn in Richtung Ottobeuren unterwegs war und kollidierte mit der Front ihres Fahrzeuges mit dem Heck des Lieferwagens. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches nach links von der Fahrbahn abkam und in ein angrenzendes Feld schleuderte. Glücklich verlief der Verkehrsunfall insoweit, dass sowohl die Unfallverursacherin, als auch der Sohn des Geschädigten „nur“ mit Verdacht auf leichtere Verletzungen ins Klinikum Memmingen eingeliefert werden mussten. Der Fahrer des Transporters blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme wurden durch die Feuerwehr in Form einer Sperrung der Staatsstraße abgesichert.