Deisenhausen | Überholmanöver, Pkw kommt ins Schleudern – drei Schwerverletzte

Foto: Zwiebler

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen ereignete sich am Samstag, 25.01.2020, gegen 13:35 Uhr, im Landkreis Günzburg.

Ein Pkw besetzt mit drei Personen im Alter von 19 – 27 Jahren befuhr die St2019, zwischen Deisenhausen und Ingstetten, im Landkreis Günzburg. Nach einem Überholmanöver kurz nach Deisenhausen schnitt er die folgende Linkskurve und kam in dessen Verlauf ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. In der angrenzenden Wiese überschlug sich der Pkw und blieb etwa 90 Meter neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die drei Insassen wurden alle schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Staatsstraße blieb zur Unfallaufnahme und für die Bergungsarbeiten bis etwa 16:00 Uhr vollständig gesperrt.

Eingesetzt waren die Feuerwehren aus Deisenhausen, Breitenthal und Krumbach mit insgesamt 39 Mann. Weiter waren zwei Notärzte, drei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber vor Ort. Zur Klärung einer möglichen Beeinflussung des Fahrers durch Alkohol oder andere berauschende Mittel wurden durch die Staatsanwaltschaft Blutentnahmen angeordnet.