DAX reduziert Minus – Coronavirus belastet weiter

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen, zwischenzeitlich kräftigere Verluste aber gegen Ende reduziert. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.774,88 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,12 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Unter Anlegern herrscht weiter große Unsicherheit über die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus in Europa, positive Impulse von der Wall Street zogen das deutsche Börsenbarometer aber wieder nach oben.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss Wertpapiere der Deutschen Bank, gefolgt von den Aktien von Continental und von Daimler, die allesamt entgegen des Trends im Plus waren. Anteilsscheine von Fresenius standen kurz vor Handelsschluss mit Kursverlusten von über zwei Prozent am Ende der Liste, gefolgt von den Airline-Aktien MTU und Deutsche Lufthansa. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag fast unverändert. Ein Euro kostete 1,0874 US-Dollar (-0,06 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur