Das Sternsingermobil macht Halt in Memmingen

Foto: Stadt Memmingen

Auf seiner aktuellen Deutschland-Tour ist das Mobil am Montag, 11.11.2019 am Marktplatz 15 vor dem „Alten Pfarrhaus St. Johann“ zu Gast und informiert über Kinderrechte und Themen der Einen Welt.

Das Sternsingermobil wird im Rahmen seiner Deutschland-Tour am Montag, 11.11.2019, in Memmingen Halt machen und über die Arbeit des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘ und Themen der Einen Welt informieren. Im Fokus der Tour stehen im Jubiläumsjahr der UN-Kinderrechtskonvention vor allem die Rechte von Kindern weltweit. Der aufklappbare Transporter kann vormittags von Kindern und Jugendlichen der Memminger Schulen genauestens unter die Lupe genommen werden. Von 08.45 bis 13.00 Uhr werden die Mädchen und Jungen am Marktplatz 15 vor dem „Alten Pfarrhaus St. Johann“ ein abwechslungsreiches Spiel- und Mitmachangebot erleben, das von pädagogisch geschultem Personal begleitet wird. So wird zum Beispiel anschaulich erklärt, wo das Kindermissionswerk überall auf der Welt hilft: An einer großen magnetischen Weltkarte hängen Porträts von Kindern aus dem Südsudan, Haiti, Tansania, Rumänien und Peru. Kurzinfos auf den Rückseiten der Fotos erzählen ihre Geschichten, die so für die Kinder in Deutschland begreifbar und erlebbar werden.

Ab 14.00 Uhr sind Besucher, Gruppen und Interessierte herzlich willkommen das Mobil zu besuchen und sich zu informieren.

Es ist bereits die zweite Tour des Sternsingermobils quer durch die Bundesrepublik: Bereits rund um die 61. Aktion Dreikönigssingen 2019 war der weiß-gelbe Transporter im Einsatz und machte gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – auf das Beispielland Peru und das Thema „Kinder mit Behinderung“ aufmerksam.

Jährlich 2.000 Projekte weltweit

Rund 2.000 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 77,7 Millionen Euro standen dem Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland 2017 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in 114 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben.