CSU-Europapolitikerin kann sich "Kooperationen" mit AfD vorstellen

Frauke Petry, Konrad Adam und Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frauke Petry, Konrad Adam und Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Die Co-Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europa-Parlament, Angelika Niebler, ist bereit, mit der AfD zusammenzuarbeiten. „Wenn es im Einzelfall um Mehrheiten für bestimmte Sachfragen geht, werden wir pragmatisch sein müssen und Kooperationen eingehen“, sagte die CSU-Politikerin dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Wir müssen die Interessen unserer Wähler vertreten und dürfen daher keine ideologischen Scheuklappen haben.“

Eine Koalition mit der AfD schließt Niebler allerdings aus. Die AfD ist im neuen EU-Parlament mit sieben Abgeordneten vertreten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige