12.3 C
Memmingen
Montag. 17. Mai 2021 / 20

COVID-19 | Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Ostallgäu und Kaufbeuren bei 363 – weitere Todesfälle

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

In der Region Ostallgäu-Kaufbeuren gibt es weitere Fälle der COVID-19-Erkrankung. Stand heute, Dienstagnachmittag, sind insgesamt 363 Personen positiv getestet worden – 301 im Landkreis Ostallgäu und 62 in der Stadt Kaufbeuren. Drei Personen mit schweren Vorerkrankungen sind unterdessen gestorben. Die Zahl der Todesfälle in der Region Ostallgäu-Kaufbeuren erhöht sich damit auf elf.

Auch im Senioren- und Pflegeheim Waal sind weitere Bewohner und Mitarbeiter vom Coronavirus betroffen. 36 Bewohner und 17 Mitarbeiter sind an COVID-19 erkrankt. Drei Bewohner sind verstorben. Die Heimleitung hat die Erkrankten Bewohner isoliert. Die betroffenen Mitarbeiter sind in häuslicher Quarantäne.

Schutzausrüstung für das Pflegepersonal

Ein aufgrund der neuen bayerischen Vorgaben bestellter Heimarzt ist für die medizinische Überwachung zuständig. Dieser entscheidet auch vor Ort über eine Verlegung von Bewohnern in ein Krankenhaus, wenn gesundheitliche Gründe dies erforderlich machen.

Die Pflege der Bewohner ist mit dem verbleibenden Personal sowie Personen aus dem Pflegepool Bayern sichergestellt. Das Senioren- und Pflegeheim in Waal hat, wie andere Heime auch, in den vergangenen Tagen Schutzausrüstung für das Pflegepersonal erhalten und wird auch bei weiteren Lieferungen in der Verteilung berücksichtigt.

Hier eine inaktive Karte zu den Corona-Fällen im Landkreis Ostallgäu – hier

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE