-1.3 C
Memmingen
Montag. 30. November 2020 / 49

COVID-19 | Memminger Kinderfest mal anders – Stadtkapelle hat die zündende Idee und es wird online gesungen

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
2018-07-19_Memminen_Kinderfest_2018_Marktplatz_Poeppel_0033
Foto: Pöppel – Kinderfest 2019 – Singen am Marktplatz

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

So einfach finden sich die Memminger mit der Absage des Memminger Kinderfestes 2020 nicht ab. In der Memminger Stadtgeschichte wird im Jahre 1571 das Kinderfest erstmals erwähnt. Der Ursprung des Festes liegt im Dunkeln, dürfte aber in einer Frühlingswanderung der Schulklassen und in der Auszeichnung der besten Schülerinnen und Schülern zu suchen sein. Und nun soll es in diesem Jahr einfach so ausfallen. Ok, nicht einfach so, es gibt triftige Gründe dafür – der COVID-19-Virus und die damit verbundene Infektionsgefahr lässt es nicht zu das Kinderfest wie bisher durchzuführen.

 

2018-07-19_Memminen_Kinderfest_2018_Marktplatz_Poeppel_0221
Foto: Pöppel

Aber die Memminger sind ja schlitzohrig, fantasievoll und Probleme werden gemeinsam angepackt und gelöst. Das dachten sich auch die Memminger Jugendkapelle, die Stadtkapelle und die Sing- und Musikschule und die Idee war geboren, ein Online-Kinderfest. Sprich in Memmingens Stadtgeschichte wird es 2020 heißen „Erste Memminger Online-Kinderfest“ unter Oberbürgermeister Manfred Schilder. Aber wie soll das denn ablaufen, wie kann das technisch realisiert werden?!

Die Musiker der Jugendkapelle und der Stadtkapelle Memmingen nehmen zu Hause, unter der Leitung des Stadtkapellmeisters Markus Peter, die Melodie zum „Gesundheitsrock“ auf. Jedes Instrument zu Hause für sich. Dann werden die einzelnen Instrumente und Tonspuren auf dem Computer zusammengeführt und die Melodie für das erste Memminger Online-Kinderfestlied steht. Nun müssen natürlich noch die rund 2000 Schüler in das Projekt mit eingebunden werden. Aber auch das haben die findigen Memminger gelöst.

Es gibt eine Playback-Version vom „Gesundheits-Rock“. So können die Kinder das Lied üben, und wenn im Anschluss als Ton- oder Videodatei aufnehmen. Die Kunst an dem Projekt ist die Geschwindigkeit, sprich das Tempo aller Sänger muss passen, aber das wird durch das Playback gewährleistet. Wie die Aufnahme erstellt werden soll, wird ausführlich auf einen Hinweisblatt beschrieben. Wenn jeder Schüler mitmacht, dass werden es rund 2.000 Ton- und Videodateien die ein Ganze geben müssen – eine Herausforderung an den Herrn Stadtkapellmeister, der er sich aber gerne stellt.

Mit dieser Idee wird das Memminger Kinderfest 2020 wohl ein wenig gerettet werden können.

 

 

 

 

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE