1.8 C
Memmingen
Montag. 23. November 2020 / 48

COVID-19 | Memmingen: Neues zu Beerdigungen, Stadtarchiv und Volkshochschule

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

Beerdigungen

An Trauerfeiern in der Aussegnungshalle auf dem Waldfriedhof können maximal 22 Personen teilnehmen, exklusive der Bestattungsmitarbeiter bzw. Geistlichen. Diese Zahl ergibt sich aus der Verordnung, dass sich in Gebäuden bei Bestattungen die Höchstteilnehmerzahl nach der Anzahl der vorhandenen Plätze ergibt, bei denen ein Mindestabstand von 2m gewahrt werden kann. In der Aussegnungshalle besteht zudem Maskenpflicht. Im Freien dürfen bis zu 50 Personen an Trauerfeiern teilnehmen, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird dabei empfohlen.

Stadtarchiv

Der Lesesaal des Stadtarchivs Memmingen ist ab 19. Mai wieder geöffnet. Ein Besuch ist nach Terminvereinbarung dienstags, mittwochs und donnerstags von 14-17 Uhr möglich. Termine können vorab telefonisch unter 08331/850-143 oder per Mail an stadtarchiv@memmingen.de vereinbart werden.

Soweit möglich, werden weiterhin alle Anfragen bevorzugt schriftlich bearbeitet. Weder in den Büroräumen noch im Lesesaal finden Beratungsgespräche statt. Es gilt Maskenpflicht, eigene Schreibutensilien müssen mitgebracht werden.

Volkshochschule

Die vhs-Geschäftsstelle ist ab 18. Mai wieder geöffnet. Termine können vorab telefonisch unter 08331/850-187 vereinbart werden. Der vhs-Kursbetrieb ruht voraussichtlich noch bis einschließlich 29. Mai 2020.

Auf der Internetseite www.vhs-memmingen.de finden sich Online-Angebote, die zusätzlich ins vhs-Programm aufgenommen worden sind. Anmeldungen zu Veranstaltungen für das Herbst-/Wintersemester sind ab 1. September möglich. Eine Anmeldung zu Prüfungen ist erst dann möglich, wenn die Erlaubnis zur Durchführung der Prüfungen besteht.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE