5.5 C
Memmingen
Mittwoch. 14. April 2021 / 15

COVID-19 | Einzelhandel im Landkreis Neu-Ulm darf am 08.03.2021 öffnen

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Der Ministerrat hat in seiner letzten Kabinettssitzung verschiedene Regelungen im Rahmen der Corona-Pandemie beschlossen. Dabei spielen die jeweils aktuellen Werte der 7-Tage-Inzidenz eine entscheidende Rolle. Laut Robert Koch-Institut liegt die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Neu-Ulm am Sonntag, 07. März 2021, bei einem Wert von 47,9. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat am 07. März 2021 die Inzidenzeinstufung für die Landkreise bzw. kreisfreien Städte bekannt gemacht und welche Regelungen damit ab Montag, 08. März, in den verschiedenen Landkreisen bzw. kreisfreien Städten gelten. Demnach gelten für den Landkreis Neu-Ulm die Regelungen laut der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für eine 7-Tage-Inzidenz unter 50.

Damit ist ab Montag, 08. März 2021 folgendes gestattet:

  • Öffnung des Einzelhandels mit einer Begrenzung auf einen Kunden je 10 m² für die ersten 800 m² Verkaufsfläche, darüber hinaus ein Kunde je 20 m².

Der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kunden eingehalten werden kann.

In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen gilt für das Personal Maskenpflicht und für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht; soweit in Kassen- und Thekenbereichen von Ladengeschäften durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist, entfällt die Maskenpflicht für das Personal;

Der Betreiber hat für den Kundenverkehr ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.
Eine vorherige Terminbuchung ist nicht notwendig.

  • Öffnung von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten.
    Die zulässige Besucherzahl bestimmt sich nach dem vorhandenen Besucherraum, bei dem ein Mindestabstand von 1,5 Metern zuverlässig gewahrt wird.

Für die Besucher besteht FFP2-Maskenpflicht.

Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten.
Eine vorherige Terminbuchung ist nicht notwendig.

Kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen ist erlaubt; unter freiem Himmel in Gruppen bis zu 20 Kindern unter 14 Jahre.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE