COVID-19 | Ein neuer COVID-19 Fall im Unterallgäu

Seit Ende Mai gab es im Unterallgäu keine neuen Corona-Infektionen. Jetzt ist eine weitere Person aus dem Landkreis an dem Virus erkrankt. Nach Angaben des Landratsamts Unterallgäu hält sich die Erkrankte derzeit außerhalb des Landkreises auf und ist auch dort isoliert. Ermittlungen des Gesundheitsamts zufolge hatte sie in der letzten Zeit keine Kontakte ins Unterallgäu. Deshalb müssen im Zusammenhang mit diesem Fall keine weiteren Unterallgäuer in Quarantäne.

Insgesamt sind seit Mitte März 272 Unterallgäuer positiv auf das Coronavirus getestet worden; 256 von ihnen sind inzwischen wieder genesen; 14 von ihnen sind leider verstorben. Aktuell als erkrankt gelten also zwei Personen aus dem Unterallgäu. In Quarantäne befinden sich im Unterallgäu derzeit 19 Personen. Viele Informationen zum Coronavirus finden Sie im Internet unter www.unterallgaeu.de/corona