19.9 C
Memmingen
Sonntag. 25. Juli 2021 / 29

COVID-19 | Delta-Variante des Coronavirus im Unterallgäu nachgewiesen

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Auch im Unterallgäu ist jetzt die Delta-Variante des Coronavirus festgestellt worden. Es handelt sich um eine Person, die nach einer Reise positiv getestet worden war. Das teilt das Unterallgäuer Gesundheitsamt mit.

Die Delta-Variante wurde erstmals in Indien nachgewiesen und gilt als besonders ansteckend. Weitere Fälle beziehungsweise Verdachtsfälle gibt es im Unterallgäu derzeit nicht. Grundsätzlich werden alle Corona-Abstriche mit positiven Befund automatisch auf Mutationen untersucht. An der Gesamtzahl der Corona-Fälle im Unterallgäu seit Beginn der Pandemie haben die Mutationen mittlerweile einen Anteil von rund einem Drittel. Festgestellt wurde vor allem die Alpha-Variante, die als erstes in Großbritannien nachgewiesen wurde. Diese Corona-Mutation ist inzwischen im Unterallgäu vorherrschend und hat die ursprüngliche Form weitgehend verdrängt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE