11.9 C
Memmingen
Freitag. 23. Oktober 2020 / 43

COVID-19 | 27 neue Corona-Fälle im Unterallgäu – ACHTUNG KORREKTUR!

-

ANZEIGE
Beitrag vorlesen

Übers Wochenende und am Montag, 05.10.2020, sind im Unterallgäu 27 neue Corona-Fälle registriert worden.

Grund für die gestiegenen Zahlen sind laut Gesundheitsamt unter anderem Häufungen in zwei Familien. Unter den positiv Getesteten ist auch ein Schüler der Q11 des Marianums in Buxheim. Hier sind nun rund 60 Schüler in Quarantäne, die am Montag, 05.10.2020, getestet wurden. Lehrer befinden sich keine in Quarantäne, so das Landratsamt Unterallgäu in einer korrigierenden Meldung vom Dienstagmorgen, 06.10.2020.

Insgesamt sind aktuell 51 Unterallgäuer nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert. Seit Mitte März wurden 495 Unterallgäuer positiv getestet. 18 von ihnen sind verstorben, 426 gelten als genesen. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, also die Fälle der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner, liegt aktuell bei 29,19.


Anmerkung der Redaktion:

Nach Informationen der Schulleitung sind die neun Lehrer nicht in Quarantäne. Sie zählen zu Kontaktpersonen der Kategorie II und dürfen mit Mundschutz unterrichten. Eine Lehrerin befindet sich freiweillig in Quarantäne, da sie grippeähnliche Symptome zeigt. Wir werden am Dienstagmorgen der Sache nochmals nachgehen.

Grundsätzlich müssen wir als Redaktion uns auf die Richtigkeit von offiziellen Stellen verlassen.


 

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email