Buxheim/Hart – Schnittwunden an Pferden – Pferdeschänder unterwegs!?

Foto: Pöppel

Foto: Pöppel

Pferdehalter und Tierfreunde sind beunruhigt. Im Mai 2014 kam es zu zwei Vorfällen im Unterallgäu und Memmingen, bei denen Pferde verletzt wurden. So wurden am 10.05.2014 nachmittags in Hart bei Memmingen drei Pferde von einem Tierquäler verletzt. Er fügte ihnen Schnitt- und Stickverletzungen zu, die von einem Tierarzt behandelt werden mussten. Außerdem gab es Hinweise auf sexuelle Handlungen an einem Tier. Tage davor kam es auch bereits in Buxheim an einem Reitstall zu ähnlichen Quälereien. Erneut trat der Unbekannte am Dienstag, 27.05.2014 auf. Hier fügte er einer Bayernschimmelstute in Buxheim Schnitte und Verletzungen im Bereich der Scheide zu.

Auch im Jahr 2012 kam es in Buxheim schon zu ähnlichen Vorfällen. Am 30.09.2012, erlitt ein Pferd eine 30 cm lange Schnittverletzung an der linken Schulter.

Die Bevölkerung wird gebeten die Augen offen zu halten.

 

-> Vorfall 30.09.2012, Buxheim

-> Vorfall 10.05.2014, Hart

-> Vorfall 27.05.2014, Buxheim

 

Anzeige