Burgberg | Flucht vor Polizeikontrolle – Motorradfahrer erhalten Anzeige

Am Freitagnachmittag, 03.04.2020, fielen einer Polizeistreife im Rahmen der Streifenfahrt zwei Motorradfahrer im Gemeindegebiet Burgberg, Lkrs. Oberallgäu, auf, deren Kennzeichen nicht den Vorgaben entsprachen. Außerdem bestand der Verdacht, dass sich die beiden nicht an die derzeit geltende Ausgangsbeschränkung hielten. Beide sollten einer Kontrolle unterzogen werden. Als die Motorradfahrer die Polizeistreife bemerkten, versuchten sie, der Polizei davonzufahren und sich so einer Kontrolle zu entziehen. Hierbei beschleunigten sie innerorts auf bis zu 90 Km/h und überholten andere Verkehrsteilnehmer in einer unübersichtlichen Engstelle. Auf Grund des Überholvorganges mussten andere Verkehrsteilnehmer ausweichen oder massiv abbremsen, um einen drohenden Unfall zu vermeiden. Ihre waghalsige Flucht misslang aber. Die beiden Motorradfahrer konnten in einer Seitenstraße festgestellt und kontrolliert werden. Hierbei wurde bei einem der beiden Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 0,38 Promille.

Auf Grund der nicht vorschriftsmäßigen Kennzeichen, der gefährlichen Fahrweise bei ihrer Flucht vor der Polizei und des Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkung erwartet nun beide eine Anzeige wegen Kennzeichenmissbrauch, Gefährdung des Straßenverkehrs u. Verstoß nach dem Infektionsschutzgesetzes. Verkehrsteilnehmer, welche durch die Fahrweise der beiden Motorradfahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonthofen unter Telefon 08321/66350 zu melden.