Bundesregierung besorgt über Israels Siedlungsbaupläne

Berlin – Die Bundesregierung hat sich besorgt über Israels jüngste Siedlungsbaupläne gezeigt. „Dieser Schritt birgt die Gefahr, dass die Bemühungen um eine Fortsetzung der Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern weiter erschwert werden“, erklärte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Freitag. In dieser heiklen Phase des Nahostfriedensprozesses müsse alles getan werden, um die Hoffnung eine friedliche Lösung nicht zu begraben.

Beide Staaten seien dazu aufgerufen, Vertrauen zu schaffen und Provokationen zu vermeiden. „Eine verhandelte Zweistaatenlösung bleibt die einzige Option, die Aussicht auf einen dauerhaften Frieden verspricht.“ Die israelische Regierung hatte angekündigt, als Reaktion auf die Bildung einer palästinensischen Einheitsregierung den Siedlungsbau im Westjordanland und in Ostjerusalem voranzutreiben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige