Bund stoppt Bau von Regierungsterminal am BER

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bund hat die Pläne für den Neubau eines großen Regierungsterminals in Schönefeld gestoppt. Das Berichtet der RBB in der „Abendschau“ am Donnerstag unter Berufung auf „Kreise“ aus der Bundesregierung. Demnach soll das 344-Millionen-Euro-Projekt bis mindestens 2030 nicht mehr weiterverfolgt werden.

Stattdessen werde die Flugbereitschaft der Bundesregierung spätestens mit der geplanten Inbetriebnahme des BER Ende Oktober kommenden Jahres in das bereits fertiggestellte Interimsterminal westlich des alten Schönefelder Flughafens umziehen. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup dagegen drängt weiter darauf, dass der Umzug bereits Mitte kommenden Jahres vollzogen wird, berichtet der RBB weiter.

Regierungsjet A340-313X VIP
Foto: Regierungsjet A340-313X VIP „Theodor Heuss“ der Luftwaffe, über dts Nachrichtenagentur