2.7 C
Memmingen
Montag. 08. März 2021 / 10

Buchloe | Corona-Mutation im Krankenhaus St. Josef

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Im Ostallgäu wurde das Buchloer Krankenhaus aufgrund einer Corona-Mutation geschlossen. Das Krankenhaus ist von der Notfallrettung abgemeldet, sprich der Rettungsdienst darf die Klinik nicht mehr anfahren. Operationstermine sind abgesagt worden. Es werden auch keine Patienten aus dem Klinikum verlegt und keine weiteren aufgenommen.
Wohl Ende vergangener Woche wurde ein Patient aus einer Flüchtlingseinrichtung aus dem Nachbarlandkreis Landsberg am Lech mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Buchloe, St. Josef, gebracht. Beim routinemäßigen Corona-Test schlug dieser beim Patienten positiv an. Das Labor Gärtner im baden-württembergischen Weingarten bestätigte den Positivfall und untersuchte den Abstrich auf Mutationen und auch hier gab es ein positives Ergebnis. Es handelt sich hier um eine Mutation, die vor allem in Brasilien und Südafrika bekannt ist. Die Klinikleitung hat das Klinikpersonal entsprechend unterrichtet und gemeinsam mit dem Landratsamt Ostallgäu weitergehende Sicherheitsmaßnahmen erlassen. Patienten und Personal sollen abgestrichen und getestet werden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE