Buchloe – 24-Jähriger als unbelehrbarer Schwarzfahrer unterwegs

Polizei StoppAls unbelehrbar erwies sich ein 24-Jähriger aus Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu, als er von Mittwoch auf Donnerstag, 19.10.2017, gegen Mitternacht, mit seinem Pkw in Buchloe einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Dabei stellten die Beamten der Polizeiinspektion Buchloe fest, dass der junge Mann keinen Führerschein mehr besitzt und an dem nicht zugelassenen Pkw Kennzeichen angebracht waren, die zuvor am Bahnhof in Türkheim von einem anderen Pkw gestohlen worden waren.
Als dem Burschen die begangenen Straftaten vorgehalten und er über das weitere Vorgehen belehrt wurde, beleidigte er die Beamten. Da er die Anordnungen missachtete, musste er mit Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden. Die weiter Überprüfung auf der Dienststelle ergab, dass dem Wörishofener bereits im Mai vom Landratsamt die Fahrerlaubnis entzogen worden war und er seitdem mehrfach wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt wurde, teilweise hatte seinen Pkw mit falschen Kennzeichen geführt.
Der junge Mann muss jetzt mit einer empfindlichen Strafe rechnen, da er auch wegen Urkundenfälschung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz angezeigt wird.