Boos | Reh mit Schussverletzungen im Feld aufgefunden – Jagdwilderei

Am Dienstagnachmittag, 15.10.2019, entdeckte ein Landwirt in seinem Feld westlich von Boos, Lkrs. Unterallgäu, ein totes Reh.

Auffällig an diesem Tier war eine Verletzung im Bereich des Halses. Nach Hinzuziehung einer Streife der Polizeiinspektion Memmingen und zwei Jagdpächtern wurde festgestellt, dass es sich bei der Verletzung um einen Schuss von einer kleinkalibrigen Waffe handelt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss von einer versuchten Jagdwilderei ausgegangen werden.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizeiinspektion Memmingen um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, ob zu diesem Zeitpunkt im Bereich Boos verdächtige Wahrnehmungen gemacht wurden.