14.6 C
Memmingen
Samstag. 25. September 2021 / 38

Bodolz | Bundespolizei greift 18-Jährigen auf mit 200 Gramm Marihuana im Rucksack

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Im Rahmen einer Kontrolle stellten Beamte der Bundespolizei am Bahnhof in Bodolz/Enzisweiler, Lkrs. Lindau (Bodensee) am Mittwochabend, 04.08.2021, gegen 23:00 Uhr, ein 18-jährigen jungen Mann fest.
Als die Bundespolizisten diesen einer Kontrolle unterziehen wollten, versuchte der Mann zu Fuß zu flüchten. Nach kurzer Verfolgung gelang es den Beamten, ihn zu stellen. Hierbei kam es allerdings zu Beleidigungen und erheblichem Widerstand gegen die Polizisten, die bei der Festnahmeaktion leicht verletzt wurden.
Der Grund für die Flucht wurde bei der Durchsuchung recht schnell klar, als die Polizeibeamten den mitgeführten Rucksack des Mannes durchsuchten. Dieser enthielt etwa 200 Gramm Marihuana.
Die weitere Sachbearbeitung übernahm daraufhin durch der Kriminaldauerdienst (KDD) der Memminger Kriminalpolizei. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft durchsuchten die Beamten die Wohnung des Beschuldigten nach weiteren Beweismitteln. Der 18-Jährige wurde nach der polizeilichen Sachbearbeitung wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwarten nun ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sowie eine Strafanzeige wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen die Polizeibeamten.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE