Bodnegg-Unterwagenbach | THW Einsatz nach Vollbrand einer Hopfenlagerhalle

Foto: THW Weingarten

Samstag 21.09.2019, gegen 17:50 Uhr, kam es zu einem Großbrand in einer Lagerhalle, bei welchem ein Schaden von etwa zwei Millionen Euro entstanden sein dürfte.

Aus bisher unbekannter Ursache brach in der etwa 40 x 20 Meter großen Halle ein Brand aus, durch welchen die Halle vollständig zerstört wurde. In der Halle befand sich eine Hopfentrocknungsanlage. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Die L326 musste zur Brandbekämpfung und in der Folge wegen Einsturzgefahr des Gebäudes bis auf Weiteres vollständig gesperrt werden.

Die Fachberater THW sowie das Einsatzstellen-Sicherungs-System (ESS) des Technischen Hilfswerk (THW) Weingarten wurden angefordert, um die Gebäudestabilität gemeinsam mit den Fachberatern Bau des Landkreis Ravensburg zu analysieren und die Einsatzleitung auf mögliche Lageänderungen oder gefährdungen hinzuweisen. Das Messsystem zeichnete mit höchster Präzision 17 Stunden lang kontinuierlich Messdaten von kritischen Punkten auf. Ergänzend konnte mittels 3D Punktwolken ein digitales Modell der Gebäudestruktur erstellt werden. Im weiteren Einsatzverlauf wurden Maßnahmen zur Gebäudeabstützung mittels Einsatzgerüstsystem (EGS) geplant und vorbereitet sowie Teile des Gebäudes mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks rückgebaut und niedergelegt. Sonntagabend,23.09.2019, konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.