Blaustein | Braunkohlestaub wird beim Entladen freigesetzt

Foto: Zwiebler

Am Freitagmittag, 03.05.209, gegen 12.15 Uhr fuhr ein Lkw zu einer Firma in der Weiherstraße in Blaustein. Er lieferte Braunkohlestaub. Um die Silos zu beladen, schloss er die Schläuche an. Beim Verladen des Staubes brach ein Ventil. Fast zwei Tonnen der Masse wurden in die Luft geblasen. Die Feuerwehr kam und sperrte die Zufahrt zu der Firma, bis der Braunkohlestaub wieder verladen war. Eine Gefahr für die Umwelt bestand nicht.