Mindelheim | Verkehrsunfall mit vier Verletzten – Verursacher unter Alkohol und ohne Führerschein

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Dienstagmittag, 09.07.2024, gegen 14.00 Uhr, kam es an der „Jäcklekreuzung“ in Mindelheim zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen und vier verletzten Personen.

Der Unfallverursacher fuhr dabei ungebremst auf den bereits an der roten Ampel wartenden Verkehr auf und schob zwei wartende Fahrzeuge ineinander. Die unfallaufnehmenden Beamten der Polizeiinspektion Mindelheim führten beim 57-jährigen Unfallverursacher einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von mehr als 1,1 Promille ergab, zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei dem Unfall verletzten sich alle drei Insassen des ersten betroffenen Fahrzeugs sowie die Beifahrerin des zweiten wartenden Pkw leicht.

Der Unfallverursacher muss sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten, er blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Kreuzung sowie die Tangente zur Allgäuer Straße wurden für die Zeit der Unfallaufnahme für etwas mehr als eine Stunde teilweise gesperrt und durch die Feuerwehr abgesichert. Es entstanden Sachschäden von rund 20.000 Euro.