A7 – Woringen | Transporter fängt während der Fahrt an zu brennen

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwochmittag, 19.06.2024, befuhr ein 33-jähriger Kraftfahrer mit seinem Transporter die A7 in Richtung Ulm. Zwischen den Anschlussstellen Woringen und Memmingen-Süd fing sein Fahrzeug am Unterboden an zu brennen. Glücklicherweise merkte der Fahrer das schnell, fuhr auf den Seitenstreifen und löschte das Feuer selbst mit einem Feuerlöscher. Der 33-Jährige wurde nicht verletzt. Durch sein schnelles Eingreifen konnte er verhindern, dass das Feuer auf die Ladung überging. Der Kleintransporter war nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden.

Die hinzugerufene Feuerwehr Memmingen musste zwar keinen Brand mehr löschen, unterstützte aber bei der Absicherung und Verkehrslenkung. Der entstandene Schaden an dem Kleintransporter wird auf 6.000 Euro geschätzt.