Dietmannsried | Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – Getränkehändler wird abgezockt

-

Print Friendly, PDF & Email

Der Betreiber eines Getränkemarkts erhielt vor einem Monat, am 17.05.2024, einen Anruf, in dem es um die Bereitstellung von Getränken für eine Party ging. Der Kauf sollte auf Kommission erfolgen. Die bereitgestellten Getränke wurden von einem jungen Mann mit dunklem Pkw und Anhänger (750 kg) abgeholt. Dieser gab an, ein Freund des Bestellers zu sein. Der Betreiber des Getränkemarkts ließ sich lediglich eine Handynummer des Bestellers geben und es wurde eine Rückgabefrist von einer Woche vereinbart. Auch die Bezahlung sollte erst bei Rückgabe erfolgen. Nachdem sich seit der Abholung niemand mehr gemeldet hat und die angegebene Handynummer nicht korrekt ist, brachte der Betreiber den Vorfall nun zur Anzeige. Möglicherweise handelt es sich bei dem Besteller und dem Abholer um selbige Person. Den Abholer konnte der Betreiber des Getränkemarkts wie folgt beschreiben: Etwa 20 Jahre alt, rund 1,90 Meter groß, schlank, spricht bayerischen Dialekt.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Kempten (Allgäu) unter Telefon 0831/9909-0 entgegen.