Leutkirch im Allgäu | Hochwassereinsatz: Bagger gerät in Schieflage

-

Print Friendly, PDF & Email

Unverletzt konnte sich ein 71 Jahre alter Baggerfahrer am Mittwochvormittag, 05.06.2024, kurz vor 9 Uhr auf einem Betriebsgelände in der Wangener Straße in Leutkirch im Allgäu aus seinem in Schieflage geratenen Bagger befreien.

Der Arbeiter war damit beschäftigt, mit dem Kettenbagger infolge des Hochwassers Vertiefungen zu schaffen, um das angestaute Wasser ableiten zu können. Aufgrund des aufgeweichten Untergrunds kippte der Bagger zur Seite. Der 71-Jährige konnte durch ein Fenster aus dem Führerhaus klettern. Ob an dem Bagger Sachschaden entstanden ist, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr war neben dem Rettungsdienst mit vier Fahrzeugen und 13 Wehrleuten am Unfallort eingesetzt.