24.2 C
Memmingen
Freitag. 09. Juni 2023 / 23

Memmingen | Zwei Polizeibeamte bei Widerstandshandlungen verletzt

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstag, 09.03.2023, kam es zu zwei Widerstandshandlungen, bei denen zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Memmingen leicht verletzt wurden.

Gegen 10:20 Uhr wurde ein stark alkoholisierter 39-jähriger Mann am Straßenrand aufgefunden. Bei der Überprüfung durch die Streifenbeamten sowie bei der Behandlung durch den hinzugezogenen Rettungswagen wurde dieser zunehmend aggressiv und verweigerte jegliche Maßnahme. Als die Polizeibeamten ihn zur Identitätsfeststellung durchsuchten wollten, sperrte er sich massiv dagegen. Die Beamten nahmen ihn daher im Anschluss in Polizeigewahrsam. Auf der Dienststelle kam es dann im Zellenbereich zu erneuten massiven Widerstandshandlungen seitens des Mannes. Die Beamten fanden bei ihm auch noch eine geringe Menge Marihuana. Den Rest des Tages verbrachte er in einer Arrestzelle.

Gegen 19:18 Uhr wurde eine Streifenbesatzung ins Klinikum Memmingen gerufen. Dort befand sich in der Notaufnahme ein 42-jähriger Mann in ärztlicher Behandlung. Nachdem auch dieser zunehmend aggressiver wurde, wollte ein Polizeibeamter mit ihm ein Gespräch führen. Der Mann ging dann unvermittelt auf den Beamten los, schubste ihn und leistete bei der anschließenden Fesselung erheblichen Widerstand. Durch diesen Angriff wurden zwei Beamte leicht verletzt.

Beide Personen erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs, Widerstands gegen Polizeibeamte und Körperverletzung; im ersten Fall zusätzlich noch wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz.