-1.6 C
Memmingen
Dienstag. 28. März 2023 / 13

Boos-Reichau | Brandermittler der Kripo auf der Spurensuche nach Großbrand

-

Print Friendly, PDF & Email

Nach dem Großbrand am Sonntagmorgen, 05.02.2023, im Booser Ortsteil Reichau haben nun die Brandermittler die Kriminalpolizei Memmingen ihre Arbeit an der Brandstelle aufgenommen.

Nach Angaben des betroffenen Landwirts hat er am Sonntagmorgen ein Glutnest an einem Silo in der Bergehalle bemerkt. Daraufhin verständigte er sofort die Feuerwehr über Notruf 112. Bis er zur Halle zurückkehrte hatte sich das Glutnest zum Brand ausgedehnt. So die Ausgangslage für die Brandermittler. Sie untersuchen nun, ob in dem Fall eine Brandstiftung vorliegt, ein technischer Defekt an einer Anlage, oder ob es eine andere Ursache für den Brand gibt. Hierzu haben die Spezialisten Proben vom Brandschutt gesichert. Auch wurden Messungen zum Aufspüren von Brandbeschleunigern wie z..B. Benzin oder ähnlichem durchgeführt.

Nach der ersten Sichtung der Brandstelle werden nun auch Drohnenaufnahmen des THW Memmingen ausgewertet. Auch diese zeigten mit Hilfe der Infrarotkamera den Brand-/Hitzeherd im Bereich des Silos. Nun müssen die Brandermittler Steinchen für Steinchen auswerten und die Brandursache ermitteln, sofern das noch möglich ist.

Bei dem Großbrand am Sonntagmorgen kam es zu einem Sachschaden von über einer Million Euro. Menschen und Tiere wurden dabei glücklicherweise nicht verletzt.

 

Boos – Reichau | Millionenschaden beim Brand einer Bergehalle