Großbrand bei Oberroth – Brandursachenermittlungen laufen – keine Brandstiftung

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Sonntag, 29.01.2023, kam es zu einem Vollbrand bei Oberroth, im Lkrs. Neu-Ulm, an einer landwirtschaftlichen Halle, in der außerdem diverse Tierstallungen angelegt waren. Gegen 08:45 Uhr wurde der Brand von einem Milchwagenfahrer bemerkt. Nachdem erste Maßnahmen am Tatort durch Beamte der Polizeiinspektion Illertissen und des Kriminaldauerdienstes (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen getroffen wurden, hat die zuständige Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm zwischenzeitlich die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Stand ergeben sich keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung. Die Suche nach der konkreten Ursache dauert allerdings noch an. Erkenntnisse, die einen möglichen Zusammenhang zu anderen Bränden in der jüngsten Vergangenheit vermuten lassen, gibt es nach aktuellem Sachstand ebenfalls nicht.

Nach wie vor werden Zeugen gesucht. Diese werden gebeten, sofern sie ungewöhnliche Beobachtungen in der Nacht von 28.01.2023 auf 29.01.2023, insbesondere in den Morgenstunden im Bereich der südlichen Osterberger Straße machen konnten, sich direkt mit der Kriminalpolizei Neu-Ulm (Tel.: 0731/8013-0) in Verbindung zu setzen.

 

[URISP id=561247]